DAS FEHLENDE GRAU

SINA EBELL

Sina Ebell wurde am 05.03.1984 in Berlin Pankow geboren. Aufgewachsen ist Sina im Ruhrgebiet. Ihr Schauspielstudium absolvierte sie an der Hochschule für Musik und darstellend Kunst in Stuttgart. Danach folgte ein zweijähriges Festengagement in Düsseldorf. Seit 2011 arbeitet Sina als freischaffende Schauspielerin an verschiedenen Stadttheatern,diversen Film und TV Produktionen und mit dem Theater / Performancekollektiv "diehappyfew" in dem sie ein festes Mitglied ist.
In "DAS FEHLENDE GRAU" gibt Sina als Protagonistin ihr Debüt in einem Langspielfilm.

 

 

 

RUPERT J. SEIDL

Rupert J. Seidl, geboren am 24. 08.1955 in Bonn, studierte von 1977-1980 an der Staatlichen Hochschule für Musik und darstellende Künste Stuttgart. Unter Claus Peymann war er von 1980-86 am Bochumer Schauspielhaus engagiert. 1986 gründete und leitete er zusammen mit P. Bierey und E. Koltermann das freie Theaterproduktionsnetzwerk "Sezession". Bevor er ab 1990 Intendant des Schlosstheaters Moers wurde, war er dort von 1988-1990 Leitender Dramaturg und Schauspieler.

Seit 1999 ist er Ensemblemitglied des Theater an der Ruhr.

 

 

 

ALBERT BORK

Albert Bork, geboren am 22.12.1967 in Memmingen, absolvierte seine Schauspielausbildung an der Westfälischen Schauspielschule in Bochum. Am dortigen Schauspielhaus  hatte er ab 1993 auch sein erstes Engagement. Von 1993 bis 1999 spielte er am Theater Oberhausen. Ab 1999 engagierte ihn das Theater Koblenz.  Von 1999 bis 2000 trat er im Schlosstheater Moers auf.

Nach seinem Engagement am Stadttheater Konstanz  im Jahr 2000 wurde er  2001 vom Theater an der Ruhr engagiert.

 

 

 

ALEXANDER STEINDORF

Alexander Steindorf wuchs in Weimar auf und absolvierte sein Abitur 1990 in Erfurt. Nach anfänglichem Studium der Mathematik und Physik in Erfurt und verschiedenen anderen Beschäftigungen, vor allem als Photograph, wechselte er zum Studium der visuellen Kommunikation und freien Kunst an die Bauhaus Universität Weimar. Ab 2000 war er Schauspieleleve am Deutschen Nationaltheater Weimar. Zur Spielzeit 2003 wechselte Alexander Steindorf als festes Ensemblemitglied an das Junge Schauspielhaus Düsseldorf. Ab 2005 spielte er auch am Düsseldorfer Schauspiel. Außerdem befasste er sich ab diesem Zeitpunkt auch vermehrt mit eigenen Projekten.

Seit August 2011 arbeitet Alexander Steindorf als freier Schauspieler für Theater und Film.

 

 

 

CARLOTA LUCIANI-FRIEROS

 

 

 

 

In weiteren Rollen

Ralf Richter

Josef Goetz

Martina Mann

Barbara Schmidt

Detlef Zwitzers

Frank Weth

Ernst Drouven

Paul Clausen

Anna Kurella

Sylvia Schmeling

Hockeymannschaft HTC Uhlenhorst

Eva Moritz

Oskar der Hund